Welche Aussagen sind richtig, welche falsch? Klicke auf die entsprechenden Felder! Nutze das mehrsprachige Glossar, die Übersetzung nur, wenn es anders wirklich nicht geht.

Lass dir keinen Bären aufbinden!

Schau dir den Ausschnitt noch einmal an. Den Text kannst du ein- und ausblenden.

Es ist die fünfte und drittletzte Ausstrahlung von “Sas anc“ in diesem Sommer.

Alle Leute behaupten, sie würden Raubtiere mögen.

Im Engadin sagt man dem Luchs, Wolf und Bär „bes-chas rapazzas“.

Fleischfresser werden im Rätoromanischen "carnivors" genannt.

Die "carnivors" haben kleine Zähne und fressen Insekten.

Zuerst siedelte sich der Luchs in Graubünden an.

2013 waren mehrere Wölfe im Engadin unterwegs.

Das Raubtier, das am noch viel mehr zu reden gibt, ist der Luchs.

Vor 20 Jahre hätte man sich die Raubtierenin Graubünden nicht vorstellen können.