Im Jahre 1975 hat die Engadinerin Cilgia Nogler-Pedrun ein Kochbuch herausgegeben, das bis heute ein Klassiker geblieben ist: "La Padella" ('die Pfanne'), eine zweibändige Rezeptsammlung traditioneller, schmackhafter Gerichte aus dem Engadin. Das Buch wurde 2004 in einem Band neu aufgelegt und mit weiteren Rezepten ergänzt.

 

Wir haben für dich hier ein Rezept aus der "Padella" herausgegriffen, das eine alte Tradition lebendig werden lässt: Die Engadiner Nusstorte, die mit den Engadiner Zuckerbäckern aus Frankreich ins Hochtal am Inn kam und die zu einem beliebten Exportprodukt der Engadiner Konditoren geworden ist. Was viele nicht wissen: Im 18. und 19. Jahrhundert lagen die Zuckerbäckereien in den europäischen Städten fest in den Händen von Bündnern.

 

Die Bündner Zuckerbäcker liessen sich in ganz Europa nieder, von Sevilla bis St. Petersburg, von Neapel bis Kopenhagen. Ihre Etablissements waren absolut erstklassig: Ursprünglich als Konditoreien gegründet, entwickelten sie sich zu Café-Häusern und zu luxuriösen Hotels. Ein grosser Teil des Reichtums floss zurück ins Bündnerland, vor allem ins Engadin, wo die Rückkehrer herrschaftliche Häuser als Alterssitze bauen liessen.

Versuche das folgende Rezept zu lesen und zu verstehen. Könntest du die Nusstorte herstellen? Nein? Nach den Übungen wird dies für dich kein Problem sein!

Für Feinschmecker und Liebhaber einzigartiger Bündner Gerichte!

La Padella - Ein Königsrezept aus einem besonderen Kochbuch